Baby kann wieder durchatmen - dank dem OLAF® Nasensauger
Sie sind hier:

OLAF® der elefantastische Nasensauger – von Experten getestet


Kinderarzt Dr. med. Julian Glattfelter

Wir haben den Kinderarzt Dr. Julian Glattfelter in Groß-Grönau bei Lübeck besucht um mit ihm über das Nasensaugen zu sprechen.

Er erklärt sehr verständlich warum die kleine Babynase abgesaugt werden muss.

Website Kinderarzt Dr. med. Julian Glattfelter


Dr. med. Heidi John-Wagenmann

Dr. med. Heidi John-Wagenmann Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde, Ärztin für Homöopathie

„Seit 2010 empfehlen wir immer wieder den OLAF® Nasenabsauger für Babys.

Erst NaCl Spülung, dann das Absaugen, die doch schnell stark beeinträchtigte Nasenatmung verbessert sich so am schnellsten.

Einfache, schonende Handhabung und besseres Trinkverhalten und ruhigerer Schlaf stellen sich sofort ein.“

Kinderarztpraxis Dres Wagenmann/John-Wagenmann


Heilpraktikerin Carmen Reuter

"Als meine Kinder klein waren und ich gestillt habe, hatte ich oft das Problem mit der verstopften Nase. Das Stillen war nahezu unmöglich.
Der OLAF® Nasensauger ist endlich eine funktionierende Methode um die Nase des Babys freizukriegen, so das es trinken kann."

Heilpraktikerin Carmen Reuter aus Karlsruhe


Kinderkrankheiten von A-Z

Zitat aus dem Buch “Kinderkrankheiten von A-Z” von Dr. med. Isabella Schellenberg und Dr. med. Christian Schellenberg vom Haug Verlag, ein Handbuch für Eltern:
“ ... Säuglingen fällt das Atmen schwer, das Trinken geht nur mühsam und der Schlaf ist unruhig...... Im Fachhandel sind Nasensauger erhältlich, sie entfernen das Sekret durch Unterdruck.”

Kindersprechstunde

Buch “Kindersprechstunde” von Wolfgang Goebel und Michaela Glöckler, ein Ratgeber vom Urachhaus Verlag.

Zitat aus dem Buch “Kindersprechstunde” von Wolfgang Goebel und Michaela Glöckler, ein Ratgeber vom Urachhaus Verlag.

“Besonders deutlich wird das beim Trinken an der Brust. Hungrig fasst der Säugling zu, saugt einige Schlucke,
verschluckt sich am Nasenschleim oder macht erfolglose Atembewegungen, lässt die Warze los,
schreit – wird dadurch wieder rosig, fasst erneut zu; das geht so bis zur Erschöpfung. Die Nase muss deshalb freigemacht werden.”