Baby kann wieder durchatmen - dank dem OLAF® Nasensauger

Stillen

(Kommentare: 0)

Für Ihr Neugeborenes ist Muttermilch das beste Nahrungsmittel, das Sie ihm bieten können.
Sie enthält alle lebenswichtigen Nährstoffe wie Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, die Ihr Kind braucht.
Muttermilch ist immer genau auf die Nahrungsbedürfnisse Ihres Kindes abgestimmt. Deshalb sind gestillte Kinder nicht überernährt.
Ihr Baby ist durch Abwehrstoffe in der Muttermilch auch gegen Infektionsgefahren aus der Umwelt geschützt, mit der sich das Baby erst langsam auseinandersetzen muss.
Muttermilch kann auch dem Entstehen von Allergien vorbeugen.
Besonders bei empfindlichen Säuglingen, Frühgeborenen oder Babys aus Allergikerfamilien ist Muttermilch eine gute Vorsorge gegen allergische Erkrankungen.
UND:
Muttermilch ist eine sehr praktische Form der Ernährung des Säuglings und fördert die Beziehung zwischen Mutter und Kind.

Babys benötigen ungefähr drei bis vier Wochen, bis sie ihr Trinkverhalten so verinnerlicht haben, dass sie nicht mehr verunsichert werden können. Wenn Sie sicher sind, dass das Stillen problemlos für Sie und Ihr Kind klappt, dann können Sie zum Füttern der abgepumpten Milch eine Flasche nehmen. Füttern Sie keine anderen Flüssigkeiten oder Ersatznahrungen, wenn Sie Ihren Stillerfolg nicht gefährden wollen - auch nicht sporadisch. Ausnahmen sind medizinische Notwendigkeiten. Bevor die Stillbeziehung nicht gefestigt ist, sollten Babys keine Bekanntschaft mit Flaschensaugern machen. Wenn eine Zufütterung nötig wird, werden Löffel, kleine Becher, Spritzen oder spezielle Fütterhilfen eingesetzt. In diesem Fall berät Sie Ihre Hebamme oder Stillberaterin.
Verzichten Sie in dieser Zeitspanne auch auf jede Art von Beruhigungssaugern. Erst wenn Ihr Kind gesichert zunimmt und längere Zeit keine Schwierigkeiten beim Trinken an der Brust mehr hatte, können Sie anfangen, einen Nuckel zu benutzen. Versuchen Sie aber weiterhin, seinen Gebrauch auf das Notwendigste zu beschränken und niemals das hungrige Kind mit dem Nuckel noch eine Weile hinzuhalten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Diese Seite verwendet Cookies Weiterlesen …